Tirreno Adriatico

Das Rennen zwischen den Meeren wird die Rundfahrt auch genannt. Denn von der Toskana führt die Strecke über die Abruzzen an die Adria. Während den 7 Etappe gab es ein Mannschaftszeitfahren, drei Flachetappen, zwei Bergetappen und ein Einzelzeitfahren. Für mich diente die Rundfahrt als Formaufbau für den Spätfrühling. Dennoch wollte ich im Gesamtklassement möglichst gut abschneiden. Ich hatte gute Beine und das schöne Wetter machte Lust Rennen zu fahren. Leider lief es aber auf den Bergetappen nicht wie gewünscht weil die Muskeln im Becken und Gesäss plötzlich verkrampften. So musste ich mich mit einem Platz im Mittelfeld zufrieden geben.  Auch im Zeitfahren war es nicht anders. Frustriert war ich deswegen zwar nicht aber ein gutes Resultat wäre sicher schöner gewesen.

Mehr Infos: http://www.procyclingstats.com/race/Tirreno_Adriatico_2014

Tirreno Adriatico 2014

Tirreno Adriatico 2014

Hier beim Mannschaftszeitfahren an 3. Stelle oben und an 6. Stelle unten

Tirreno Adriatico 2014

Comments are closed.