Ster ZLM Tour 14. – 17.06.2012

Die Form kommt: Rang 15 im Gesamtklassement

Vom Donnerstag bis Sonntag bestritt ich das erste Mal eine Rundfahrt in Holland. Allerdings waren wir an einem Tag auch in den Belgischen Ardennen unterwegs. Die erste Etappe war flach und endete erwartungsgemäss in einem Massensprint. Es war schon ein total anderer Rennrhythmus als ich mir gewohnt war und so hatte ich etwas Mühe und kam zum Glück ohne Zeitverlust als 112. ins Ziel. Die zweite Etappe bot schon viel mehr  Schwierigkeiten. Einerseits regnete es und andererseits gab es viele kleine Anstieg zu meistern. Dennoch kam es in Hollands Süden zu einem Massensprint wo ich 34. wurde. Die dritte Etappe in den Belgischen Ardennen sollte die Rundfahrt entscheiden. Es war mit 188 Km die längste Etappe und es regnete den ganzen Tag. Leider schaffte ich es nicht wie gewünscht vorne im Feld zu fahren und so verpuffte ich unnötig Kraft weil sich das Feld nach jeder Kurve in die länge zog und so ein Handorgeleffekt entstand. Zudem vertat ich mich in der Materialwahl sodass ich noch mehr Kraft aufwenden musste. Dennoch war ich im Ziel dieser bergigen Etappe in der ersten Gruppe und wurde 21. Die letzte Etappe war noch einmal flach und wurde vom starken Wind gesteuert. Es war den ganzen Tag sehr nervös und es grenzte an ein Wunder, dass es keine Stürze gab. Heute hielt ich mich immer vorne im Feld auf und so kam ich im Massensprint auf den 35 Rang. Ab der zweiten Etappe hatte ich mich im Gesamtklassement stetig verbessert und so schloss ich die Rundfahrt auf einem guten 15. Rang ab. Mit diesem Resultat bin ich zuversichtlich meine Bestform im Juli wieder zu haben. Dann steht mit der Österreich Rundfahrt mein Saisonziel an.

http://www.sterzlmtoer.nl

Comments are closed.