SM-Zeitfahren, 20.06.2012

Keine Medaille an der Schweizermeisterschaft trotz guter Leistung.
Am Mittwoch fand im Solothurnischen Messen die Schweizermeisterschaft im Einzelzeitfahren statt. Mein Ziel war es eine Medaille zu gewinnen doch in diesem Jahr war die Konkurrenz sehr stark. Ich kannte die 51 Km lange Strecke auswendig weil ich die 25.5 Km Runde im Training einige Male abgefahren war. Aber weil es keine schwierigen Kurven gab und keine nennenswerten Steigungen hatte ich keinen Vorteil gegenüber den anderen. Wie gesagt hatten wir 2 Runden zu fahren. Noch nie zuvor war ich ein so langes Zeitfahren gefahren. Es war sehr wichtig die erste Runde nicht zu schnell zu fahren. Diese dosierte Fahrweise gelang mir gut und dennoch holte ich den vor mir gestarteten Fahrer bereits nach einer Runde ein. Ich hatte ein gutes Gefühl und gab in der zweiten Runde alles. Doch es sollte nicht genug sein. Ich verpasste die Medaille um über eine Minute. Auf Fabian Cancellara verlor ich über drei Minuten. Dies reichte zu Rang 5.
Logisch war ich damit nicht zufrieden aber mit meinem geringen Körpergewicht kann eine Stunde lang nicht schneller als 48 Km/h fahren im Durchschnitt. Es waren einfach vier andere Fahrer stärker als ich.

Comments are closed.