Schweizermeisterschaft Strasse 23.6.13

Mit einer leichten Aufwärtstendenz in die Sommerpause.

Seit der Zeitfahr-SM konnte ich mich weiter erholen und so startete ich mit etwas mehr Motivation und Hoffnung zum 192 Km Rennen. Es war ein taktisch sehr schwieriges Rennen weil sich unsere Mannschaft IAM Cycling mit der von BMC ein Kampf lieferte. So machten sich die restlichen Profis wie Cancellara und Albasini die Hoffnung von der Rivalität zu profitieren. Doch bevor der Kampf starten konnte mussten wir Profis erst mal die nationale Konkurrenz loswerden. Für diese Selektion sorgte die Steigung in den Rebbergen von Satigny. So fand ich mich zur Rennhälfte in einer 19er Gruppe wo die besten Fahrer beisammen waren. Nun begann der Kampf um die entscheidende Fluchtgruppe. Ich fühlte mich zwar nicht schlecht, hatte aber nicht die Beine um jede Attacke mit zu gehen. Aber das musste ich ja auch nicht weil ich die Arbeit mit meinen Teamkollege teilte. So kam es, dass die entscheidende Gruppe ohne mich ging. Wir vom Team IAM Cycling und jene von BMC waren mit der Situation zufrieden sodass das Tempo hinten zusammenbrach. Da änderte die Anwesenheit von Albasini und Cancallara in meiner Gruppe auch nichts mehr. Für mich spielte es schlussendlich keine Rolle mehr ob ich 7. oder 15. wurde. Wichtig war nur was meine Teamkollegen vorne erreichten. Neidlos muss man anerkennen das Michi Schär von BMC heute der stärkste war. Aber mit Martin Elmiger wurde ein Teamkollege von mir 2. Ich rollte als 15. ins Ziel.

Ich bin froh, einigermassen mitgehalten zu haben weil ich so mit einem guten Gefühl in die Sommerpause gehen kann. Diese habe ich bitter nötig. Nach der harten ersten Saisonhälfte bin ich sehr müde und brauche nun etwas Pause. Dann bereite ich mich mit einem dreiwöchigen Höhentrainingslager auf dem Berninapass auf die zweite Saisonhälfte vor. Das nächste Rennen kommt dann erst in 5 Wochen.

Resultate (die Kategorien Elite International und Elite National bestritten das gleiche Rennen, wurden aber in unterschiedlichen Ranglisten klassiert, daher mein Rang 12.

DSC_7147

Comments are closed.