GP Mobiliar, Kirchdorf 03.06.2012

Heute nahm ich die Gelegenheit war, beim nationalen Rennen in Kirchdorf weitere Rennkilometer zu sammeln. Zudem war es mein Heimrennen weil ich nur 10 Km von der Rennstrecke wohne. So startete ich recht motiviert um 08:00 zu den 17 Runden à 8.8 Km. Bereits kurz nach dem Start begann es zu regnen aber kalt war es zum Glück nicht. Dennoch fühlten sich meine Beine überhaupt nicht gut an. Ich musste mich sehr quälen um den Anschluss an die Spitzengruppe zu schaffen. In der letzten Rennstunde wurden die Beine besser doch da waren bereits zwei Fahrer entwischt. Es ging also nur noch um Rang 3. Doch im Zielsprint der kleinen Gruppe zeigte sich meine Schwäche im Sprint und so wurde ich nur achter. Dennoch war es ein guter Tag für mich weil ich merke, dass es aufwärts geht.

 

Comments are closed.