GP Gippingen 7.6.2012

Das Rennen in Gippingen ist ein echter Klassiker und das letzte verbliebene Profi Eintagesrennen in der Deutschschweiz. Dementsprechend hochkarätig war das Starterfeld. Viele Fahrer nutzen dieses Rennen als Vorbereitung zur Tour de Suisse. Weil unser Team zur Schweizer Landesrundfahrt nicht eingeladen wurde war dies nun halt der einzige Auftritt vom Team NetApp in der Schweiz. Es galt 15 Runden auf einem anspruchsvollen Rundkurs zu absolvieren. Insgesamt, 180 Km und 2700 Höhenmeter kamen so zusammen. Schon früh setzten sich drei Fahrer ab und das Hauptfeld liess sie bis auf 11 Minuten davon fahren ehe reagiert wurde. Ich erfreute mich an recht guten Beinen und konnte gut mithalten. Auch als 4 Runden vor Schluss sich das Feld am Berg teilte blieb ich vorne dabei. Doch die Spitzengruppe hatte immer noch einen recht grossen Vorsprung und so musst ich auch noch Führungsarbeit leisten für unseren Teamleader Leo König. So hatte ich dann in der letzten Runde keine Kraft mehr um den Besten zu folgen. Ich kam mit 2 Minuten Rückstand auf den Sieger ins Ziel auf Rang 31. Das Hauptfeld allerdings war noch weiter zurück mit 8 Minuten. Tatsächlich retteten die drei Spitzenfahrer 30 Sekunden ins Ziel und so sprintete Leo nur noch um Rang drei. Er wurde schliesslich sechster und bedankte sich bei mir für meine Arbeit. Und wieder darf ich sagen, dass sich mein Form weiter verbessert hat.

Link zur Rangliste

Comments are closed.