Vuelta a España 20.8 – 11.9

Zum ersten Mal in meiner Karriere startete ich zur Vuelta a España. Ich reiste mit einer guten Form nach Galizien wo die dreiwöchige Rundfahrt am 20. August begann. Eigentlich wollte ich das Gesamtklassement total ausser acht lassen, aber als ich nach ein Paar Tagen unter den ersten 15 Fahrern klassiert war, blieb mein erstes Ziel zwar gute Etappenresultate zu erzielen, aber auch keine unnötige Zeit zu verlieren. Dies gelang mir beides recht gut. Allerdings machte mir die Hitze extrem zu schaffen. An Tagen mit Temperaturen von Teils über 40 Grad hatte ich das Gefühl mehr zu leiden als andere. Schlussendlich verpasste ich drei Mal einen top10 Etappenrang knapp und klassierte mich auf den Rängen 11, 14 und 15. Auch im Gesamtklassement blieb ich einen Platz hinter einem sehenswerten Ergebniss. Der 21. Gesamtrang zeigte aber dennoch meine Kostanz über die 3 Wochen und stellte mich zufrieden.

Alle Resultate: http://www.procyclingstats.com/race.php?id=172112&c=4

Persönliche Etappenresultate (Result) und Zwischenrang im Gesamtklassement (gelb)

bildschirmfoto-2016-09-12-um-17-20-34

v16_karte

bildschirmfoto-2016-09-12-um-17-18-41

Vuelta Spagna 2016 - 9a tappa Cistierna - Alto de Naranco 164.5 km - 28/08/2016 - Marcel Wyss (IAM Cycling) - foto Luis Angel Gomez/BettiniPhoto©2016

Vuelta Spagna 2016 – 9a tappa Cistierna – Alto de Naranco 164.5 km – 28/08/2016 – Marcel Wyss (IAM Cycling) – foto Luis Angel Gomez/BettiniPhoto©2016