Zeitfahren Stockental 1.6.13

Sieg mit Streckenrekord im strömenden Regen!

phoca_thumb_l_dsc08507_4

In diesem Jahr passte das nationale Zeitfahren im Stockental ideal in meine Agenda um für die kommenden Zeitfahren bei der Tour de Suisse und Schweizer-meisterschaft zu trainieren.
Seit letztem Jahr führt die Strecke nicht mehr von Burgistein nach Reutigen (dort habe ich den Streckenrekord) sondern in einer Rund von Amsoldingen via Oberstocken, Blumenstein & Thierachern zurück nach Amsoldingen. Ich wollte auf den 2 Runden und 30.2Km natürlich ebenfalls einen Streckenrekord aufstellen. Doch die Verhältnisse waren denkbar schlecht. Es regnete während des ganzen Rennens und ich wollte absolut nichts riskieren. Ich kam aber mit den Verhältnissen gut zurecht und war schnell unterwegs. Mit einer Zeit von 0:36:46 und einem Stundemittel von 49.3 Km/h gewann ich und unterbot die Zeit aus dem Vorjahr deutlich.

Bild 2